Smc2 news

[TESTIMONY] ERIC GALLOY, PROJEKTLEITER FIRMA VICAT

20.03 2015

« Wir haben diese flexible Abdeckung aus Leinen geschätzt, die sich sehr gut an die Form der Struktur anpasst und sehr ästhetisch ist »

 

Die Firma Vicat, ein internationaler Zementkonzern, verfügt über zwei Gebäude zur Lagerung von kalk- und mergelhaltigen Rohstoffen. Während die Firma SMC2 für das erste Gebäude nur die Textilbespannung lieferte, leitete sie den gesamten Bau des zweiten Gebäudes. Eric Galloy, Projektleiter des Unternehmens Vicat, blickt auf diese beiden Baustellen zurück.

 

Wie haben Sie von der Firma SMC2 erfahren?
Im Jahr 2007 brauchten wir ein Gebäude, um Mergel aus einem unserer Steinbrüche zu lagern. Was die Art der Gerüststruktur betraf, waren wir mit dem, was uns angeboten wurde, nicht zufrieden. Beispielsweise erschien uns die Lösung mit facettenreichen Metallpaneelen recht schwerfällig. Ein Zimmermann präsentierte uns eine halbelliptische Struktur mit einer flexiblen Stoffabdeckung, die sich sehr gut an die Form der Struktur anpasst und sehr ästhetisch aussieht. Wir mussten eine Firma finden, die die flexible Abdeckung der Firma Ferrari anfertigen und anbringen würde. Auf Anraten von Ferrari entschieden wir uns für die Firma SMC2, die sich mit diesen Produkten gut auskennt.

 

Und Sie haben sich also beim zweiten Gebäude erneut an SMC2 gewandt?
In der Tat brauchten wir in letzter Zeit ein neues Gebäude, um Kalkstein aus einem anderen Steinbruch zu lagern. Wir haben uns für die gleiche Konfiguration und das gleiche Gebäude in Bezug auf Höhe, Durchmesser und Aussehen entschieden, da wir mit dem ersten Raum seit 6 Jahren sehr zufrieden waren. Für dieses neue Lagergebäude hat die Firma SMC2 die Studie des Rahmens erstellt und sich um das gesamte Projekt gekümmert. Die Studie war aufgrund der Komplexität der Struktur und der Professionalität der Apave, die die Stabilitätsstudien überwachte, etwas langwierig, aber das Unternehmen zeigte einen echten Willen, bis zum Ende zu gehen. Anschließend verlief die Baustelle sehr gut. Vom Bau des Dachstuhls bis zum Anbringen der Plane dauerte es vier Monate.

 

Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden?
Ja, es ist eine ziemlich komplexe Struktur, die aus etwa 60 Bögen besteht, die sich auf einen äußeren Kreis mit einem Durchmesser von 94,50 m stützen und in einem zentralen Ring zusammenlaufen, der 29 m hoch ist und eine Grundfläche von 7000 m2 abdeckt. Der Dachstuhl des Unternehmens SMC2 wurde von der technischen Aufsichtsbehörde nach den heutigen Normen, die strenger sind als vor 10 Jahren, geprüft..