No CO2, Low energy

NO
CO2
LOW
ENERGY

Im Dezember 2020 hat die UNO den Klimanotstand ausgerufen.

Durch die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks, des Energieverbrauchs während des Baus und Betriebs sowie mit optimierten Nutzungskonzepten verleiht SMC2 dem gemeinsamen Streben nach lebenswerteren Räumen konkreten Ausdruck. Die Utopie wird real, das Ideal zur Wirklichkeit.

Wir setzen auf kohlenstoffarme Materialien mit geringem Energieaufwand. Unsere Konstruktionen integrieren erneuerbare Energien und sind Teil der Sharing Economy, indem sie sich mit digitalen Tools vernetzen.

Nachwachsende rohstoffe

Elegante, naturnahe Baustoffe sorgen für eine Verbindung von Menschen und Natur. Nachwachsende Rohstoffe sind Kohlenstoff­speicher, denn für ihre natürliche Reproduktion wird die Energie der Sonne genutzt und CO2 gebunden. Somit können die Rohstoffe nachhaltig im Bauwesen eingesetzt werden. Der Energieaufwand für ihre Umwandlung ist gering und trägt zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks eines Bauwerks bei.

GEGEN DIE ERDERWÄRMUNG KÄMPFEN
Im Gegensatz zu den meisten Tragwerksstoffen ist Holz einer der wenigen Baustoffe, der während seiner Wachstumsphase CO2 durch Photosynthese speichert.

CO2-Bilanz
CO2-Emission in kg pro produzierter Tonne
Photosynthese

Mehr Erfahren

Weniger baustoffe

Wir reduzieren den Ressourceneinsatz beim Bau, um Wirtschaftlichkeit durch Suffizienz bei gleichzeitig maximaler Funktionalität zu erreichen. Leichte Verbundwerkstoffe benötigen aufgrund ihrer mechanischen, thermischen und ästhetischen Eigenschaften wenig Energie für ihre Herstellung und Verwendung.

LESS IS MORE

Textile Hüllen schaffen Volumen mit einem Minimum an Material- und Energieeinsatz. Sie bieten Schutz vor Witterungseinflüssen und besitzen eine geringe Umweltbelastung während der Produktion.

Vergleicht man die Lebenszyklusanalyse einer Textilmembran mit her­kömmlichen Dacheindeckungen aus Metall, so ergibt sich folgendes Bild:

 

CO2-Bilanz
Äquivalente CO2-Emission in kg pro m2 Dachfläche

Mehr Erfahren

Digitale vernetzung

Wir maximieren und optimieren die Nutzung von Infrastruktur und Angeboten, indem wir innovative digitale Tools anbieten. Die Sharing Economy macht es möglich, dass viele Menschen die integrierten Funktionen zeitgleich nutzen können. So wird ein niedriges Verhältnis zwischen dem CO2-Fußabdruck und dem Energie-Verbrauch einer Anlage pro Benutzer erreicht.

Erneuerbare energien

Wir integrieren erneuerbare Energien in unsere Konstruktionen, die passiv zur Produktion von grüner Energie und so zur Dekarbonisierung der Energiewirtschaft beitragen.

Wir minimieren außerdem den Energiebedarf für den Betrieb eines Gebäudes hinsichtlich der Beleuchtung und des hygrothermischen Komforts.