Smc2 news

WIE TRÄGT DIE BIM-METHODE ZUR QUALITÄT DER SMC2-REALISIERUNGEN BEI?

23.06 2016

Um seinen Kunden leistungsfähige, robuste und umweltfreundliche Bauwerke zu garantieren, verwendet SMC2 während des gesamten Planungsprozesses die „BIM-Methode“. Worin besteht sie und welche Vorteile bietet sie im Vergleich zur herkömmlichen Planungsmethode?

 

Zusammenarbeit und Informationsreichtum

Die BIM-Methode ist ein Arbeitsprozess, der sich um eine einzige digitale Datei dreht, in der alle Informationen über den Bau des Gebäudes zusammengefasst sind.
Das Arbeiten mit dieser einen Datei erleichtert und bereichert die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren, die an einem Projekt beteiligt sind: Bauherren, Planungsbüros, Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen usw. Die Informationen, die in der BIM-Datei gespeichert sind, werden von allen Beteiligten genutzt.
Alle diese Informationen ermöglichen die 3D-Modellierung des Bauwerks, sowohl in seiner Gesamtheit als auch in den kleinsten Details. Jedes Element, das zum Bau des Gebäudes beiträgt, ist mit allen relevanten Merkmalen verzeichnet: Komponenten der Struktur, des Rahmens, der Elektroinstallation, des Heizungssystems, der Klimaanlage, der Sanitäranlagen etc.
All diese Informationen interagieren miteinander und ermöglichen es, die Stärken und Schwächen des Gebäudes gezielt zu ermitteln. So ist es zum Beispiel möglich, den Energieverbrauch des Gebäudes anhand seiner Ausstattung und seiner Isolierung zu simulieren: Dies ist für SMC2 besonders nützlich, um möglichst umweltfreundliche Bauwerke zu errichten.

 

Ein optimiertes Projekt für echte Zeit- und Kostenersparnis

Während eines „traditionellen“ Planungsprojekts werden die Informationen über das Gebäude von den verschiedenen Beteiligten mehrmals eingegeben. Dies kann zu Fehlern und Unstimmigkeiten führen, die wiederum Verzögerungen auf der Baustelle und eine Erhöhung des Budgets zur Folge haben können.
Mit der BIM-Methode arbeiten alle Projektbeteiligten mit der gleichen Quelle und somit mit den gleichen technischen und administrativen Informationen: Materialien, Energieberechnungen, Lage der einzelnen Elemente usw. Die BIM-Methode ermöglicht es, dass alle Beteiligten die gleichen Informationen erhalten. Dadurch wird das Risiko von Fehlern und Mängeln bei der Herstellung verringert und die Baustelle kann genau so ablaufen, wie sie geplant wurde.

Mit Hilfe der BIM-Methode ist SMC2 in der Lage, den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden bestmöglich gerecht zu werden, indem sie qualitativ hochwertige Gebäude errichtet, die gleichzeitig nachhaltig, wirtschaftlich und leistungsstark sind.