Smc2 news

EINWEIHUNG EINER NEUEN TENNISHALLE VON SMC2 IN ENNEZAT IM FRANKREICH

05.07 2022

Am 24 Juni wurde die Tennisanlage von Ennezat eingeweiht, eine Tennishalle, die von SMC2 konzipiert und gebaut wurde!

DIE TENNISANLAGE IN WENIGEN WORTEN

Die Tennisanlage besteht aus zwei Hallenplätzen, zwei Freiluftplätzen und einem Klubhaus.

SMC2 bekam den Auftrag für den Bau einer Tennishalle, einem neuen Vorzeigeprojekt, was das Know-how unseres Teams betrifft. Auf den beiden neuen Tennisplätzen können die Spieler unter optimalen Bedingungen in einer hellen Tennishalle trainieren, in der Raumklima und Temperatur reguliert werden.

Ein Klubhaus vervollständigt die Tennishalle. Es bietet Zuschauern alle Annehmlichkeiten für ein bequemes Mitverfolgen der Spiele. Ein Fenster zum Spielfeld hin macht es möglich, den Sportlern zuzusehen und gleichzeitig, falls gewünscht, gemütlich sitzend einen Snack zu genießen.

DAS BAUKONZEPT DER TENNISHALLE

Für den Komfort der Sportler sorgt unsere Konstruktionsweise. Die Gebäudestruktur besteht aus einem kombinierten Tragwerk aus Holz und Stahl. Dach und Außenwände der Tennishalle bestehen aus Textilmembran. Ein Teil der Außenwände (10m²) ist übrigens im Siebdruckverfahren bedruckt. Durch die Kombination dieser edlen Materialien können die Sportler in einem Gebäude mit geringem ökologischen Fußabdruck trainieren, in dem die hohe Lichtdurchlässigkeit der Textilmembran für natürliche Lichtverhältnisse sorgt. Die hygrothermische Anlage und die effiziente Belüftung erhöhen den Komfort der Sportler. Diese können in der Halle das ganze Jahr über spielen, ohne allzu große Temperaturschwankungen hinnehmen zu müssen.

Als Sportboden in der Tennishalle kam ein Hardcourt zum Einsatz. Die höhere Rutschfestigkeit der Beschichtung verleiht den Spielern besseren Halt. Die Ebenheit des Belags trägt zum Spielkomfort bei und garantiert einen hochwertigen Ballabprall.

EINE TENNISANLAGE, DIE GELD SPART

Für die Gemeindeverwaltung von Ennezat hat die Tennisanlage mehrfachen Nutzen, denn sie ist sowohl ästhetisch ansprechend und umweltfreundlich als auch wirtschaftlich. Die Licht- und Temperaturverhältnisse der Tennishalle begrenzen die Betriebskosten, da weniger künstliche Beleuchtung und Heizung nötig sind. Den Rat von SMC2 zu befolgen, kann zu großen Einsparungen führen. Eine Begrenzung der Heiztemperatur auf 12 Grad genügt für den thermischen Komfort der Spieler. Mit einer zur Jahreszeit passenden Sportkleidung reicht die körperliche Anstrengung beim Tennisspielen aus, um im Winter nicht zu frieren. Im Sommer hingegen verhindert die weiße Farbe der Textilmembran in Verbindung mit einer guten Belüftung einen allzu starken Temperaturanstieg in der Halle.

Wenn Sie mehr über unser Know-how im Tennishallenbau oder über unsere Sportbauten im Allgemeinen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns! Das für Ihre Region zuständige Verkaufsteam antwortet Ihnen gerne.