Smc2 news

DIE VORTEILE DES MODULAREN HOLZBAUS FÜR DAS BILDUNGSWESEN

16.09 2014

Der modulare Holzbau ist eine innovative Methode, die Kommunen eine wirtschaftliche, ökologische und nachhaltige Lösung bietet. Sie sind damit in der Lage, eine gesunde Umgebung anzubieten, die die Entfaltung, Entdeckung und das Lernen von Kindern fördert.

 

 

Holz, ein ökologisches Material, das das Wohlbefinden und die Konzentration fördert

Holz ist ökologisch und verfügt über zahlreiche Eigenschaften, die es ideal für die Gestaltung von Bildungseinrichtungen machen. Holz ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch ein lebendiges Material, das die Qualität der Raumluft und den Feuchtigkeitsgehalt positiv beeinflusst. Es trägt zur Ruhe und Gelassenheit der Schüler bei und sorgt so für optimale Lernbedingungen. Als natürlicher Isolator ermöglicht es große Energieeinsparungen (20-30%) und bietet gleichzeitig einen ausgezeichneten thermischen Komfort. Entgegen der landläufigen Meinung ist Holz ein widerstandsfähiges Material, das sich dank seiner langsamen Verbrennung gut gegen Feuer verhält. Wenn es aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt, trägt seine Verwendung nicht zur Entwaldung bei.

 

 

Schneller und sauberer Bau

Bei der Modulbauweise werden die einzelnen Elemente eines Gebäudes vorgefertigt, dann zur Baustelle transportiert und schließlich zusammengebaut. Da alles im Vorfeld vorbereitet wird, erfordert diese geniale Arbeitsmethode nur einen geringen Maschineneinsatz und ermöglicht eine sehr schnelle Ausführung. Die Baustelle ist daher sauberer und verursacht nur geringe Belästigungen. Da der Modulbau weniger kostspielig ist als ein klassischer Bau, können Kommunen ihr Budget unter Kontrolle halten und gleichzeitig den Kindern eine qualitativ hochwertige Umgebung zum Lernen und zur Entfaltung bieten.